Migrations- und Integrationsberatung

Migrations- und Integrationsberatung

Die Flüchtlingsberatung der Caritas

unterstützt Menschen, die aus ihrer Heimat geflohen sind. Je nach der individuellen Fluchtursache bestehen für sie unterschiedliche Möglichkeiten, einen Aufenthaltsstatus zu bekommen. Die Caritas berät und begleitet folgende Flüchtlingsgruppen:

  • Asylbewerber
  • De-facto-Flüchtlinge
  • Kriegs- und Bürgerkriegsflüchtlinge
  • Konventionsflüchtlinge
  • Kontingentflüchtlinge einschließlich Juden aus der ehemaligen Sowjetunion
  • Asylberechtigte einschließlich ihrer Familienangehörigen
  • Heimatlose Ausländer

Die Fachkräfte der Caritas helfen bei der Integration und Orientierung. Flüchtlinge sind mit existenziellen Problemen konfrontiert und brauchen Unterstützung bei Fragen wie

  • Wie sicher ist mein Aufenthaltsstatus und wie kann er abgesichert werden?
  • Wie finde ich eine Wohnung?
  • Wovon soll ich leben?
  • Wie funktioniert ärztliche Versorgung?

Die Caritas bestärkt und unterstützt Flüchtlinge dabei, sich im Alltag zurechtzufinden. Die Caritas wirkt als Vermittlungsstelle zwischen den Flüchtlingen, den Behörden und der Bevölkerung.

Migrationsfachdienst

Auch wenn Sie schon seit längerem in Deutschland leben, steht Ihnen unsere Beratung offen. Wir helfen Ihnen bei der Verwirklichung Ihrer Ziele und bietet Ihnen gezielte Sprach-, Vorschul-, Schul- und Bildungsförderung an. Sie erhalten auch Unterstützung bei Ihrer beruflichen und gesellschaftlichen Integration.

 Unser Ziel ist es, dass Einheimische und Zuwanderer sich an vielen Stellen im täglichen Leben begegnen und sich besser kennenlernen. Dieser Dienst wird vom Land Rheinland-Pfalz gefördert. Weitere Informationen zu den Angeboten der Beauftragten der Landesregierung für Migration und Integration finden Sie unter www.integration.rlp.de.

Sprechen Sie uns an - wir halten eine Vielzahl von Angeboten bereit, die Ihnen helfen, sich in Ihrer neuen Heimat besser zurechtzufinden und sich hier zu Hause zu fühlen.